Berichte Ringtennis

Die aktuellen Berichte unserer Sportart

70. Deutsche Meisterschaft im Ringtennis

Beitrag von Helga Pauly-Gegenheimer (erstellt am )

Sophie Frunzi in Aktion

So sehen Sieger aus – Teil 2

Am Freitag begannen die 70. Deutschen Meisterschaften im Ringtennis in Neuwied.

Gleich zu Beginn starteten Sophie Frunzi und Joshua Dömel mit dem Mixed in der Jugendklasse und konnten einen guten 5. Platz belegen. Parallel spielten Helga Pauly-Gegenheimer und Steffen Wink das Mixed in der für sie sehr schwierigen M/F 40iger-Klasse. Sie erreichten hier den 8. Platz.

 

Am Abend fand der offizielle Empfang für die Landes-, Turnverbands-, und Vereins-Vertreter sowie für alle Spieler statt.

Obwohl wie immer die Übernachtung für die Spieler in einer großen Turnhalle stattfand, waren die Spieler sehr diszipliniert und jeder konnte ausgeruht am Samstag zu den nächsten Wettkämpfen antreten.

Die Spiele wurden fortgesetzt mit den Einzel-Wettkämpfen. Helga Pauly-Gegenheimer erreichte in der Frauen 40er Spielgruppe gegen teilweise fast 30 Jahre jüngere Gegnerinnen den 7. Platz.

Deutsche Ringtennis-Schülermeisterin
Sohphie Frunzi

Den Höhepunkt allerdings schaffte Sophie Frunzi. Nachdem sie sich schon bei den Süddeutschen Meisterschaften mit einem 1.Platz in der Schüler-Klasse für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte, konnte sie nun in Neuwied wieder antreten. In extrem spannenden Spielen setzte sie sich durch und ganz besonders im heiß umkämpften Finale behielt sie die Nerven und wurde dadurch wiederum Erste, d.h. sie wurde Deutsche Ringtennis Meisterin in der Schülerklasse 11-14 Jahre.

Miriam Wilhelm und Sophie Frunzi erspielten sich in der Jugend Doppel alternierend den 3. Platz und im klassischen Jugend Doppel den 5. Platz.

Am Sonntag gab es dann noch zum Abschluss die Siegerehrung, bei der wir nochmal über alle unsere Erfolge jubeln konnten.

Zurück