Berichte Ringtennis

Die aktuellen Berichte unserer Sportart

Krönchenturnier Siegen 2017

Beitrag von Helga Pauly-Gegenheimer (erstellt am )

Gruppenfoto
unsere Teilnehmer in Siegen

Samstagmorgen 6:30h! 8 Ringtennisspieler/-innen stehen in Diedenbergen abfahrbereit an der Turnhalle. Auf geht’s nach Siegen zum jährlichen Krönchenturnier. Verteilt auf zwei Autos mit den Fahrerinnen/Übungsleiterinnen Isabelle Dömel und Helga Pauly waren dies Miriam Wilhelm, Sophie Frunzi, Milena und Delina Bariagabr, Joshua Dömel und Martin Böhm.

Das Turnier startete am Samstag um 9h mit den Mixed-Spielen. Helga Pauly hatte mit ihrer Zulosung großes Glück und durfte mit dem Rodenbacher Axel Runkel in der Allgemeinen Klasse spielen. Mit seiner Hilfe erreichten sie den 1.Platz in ihrer Gruppe und durften somit noch einmal antreten um gegen den 2. einer weiteren Gruppe anzutreten.

Die Schüler und Jugendlichen des Turnvereins Diedenbergen präsentierten sich ebenfalls in einer guten Form, konnten dies jedoch erst voll zur Geltung bringen, als sie im Einzel antraten. Dort erreichte Sophie Frunzi bei den Schülerinnen den 1. Platz. Mindestens genauso hoch waren einzustufen die ersten Siege von Milena Bariagabr, die erst seit einem halben Jahr aktiv dabei ist. Voller Stolz verkündete sie ihre Erfolge.

Am Samstagabend stand dann das gemeinsame Essen an und beim anschließenden Zusammensein mit den Spielern der anderen Vereine sorgte vor allem Martin Böhm für große Belustigung. Immer mehr kamen zusammen, um gemeinsam Spaß zu erleben.

Übernachtet wurde in einer Schule in Klassenräumen und nach der Weck- und Zusammenpack-Aktion gab es vom Siegener Verein schon um 7:30h ein gutes Frühstück in der Sporthalle, denn um 8:30h war die Fortführung der Spiele geplant.

Nach den letzten noch auszuspielenden Einzeln begannen nun die Doppel. Joshua Dömel bekam in der Allgemeinen Klasse einen Spieler des Rübenacher Vereins zugelost. Schon nach der 1.Halbzeit waren sie ein recht gut eingespieltes Team und konnten auch gegen die Weidenauer Mannschaft ein Spiel gewinnen. Sophie Frunzi und Miriam Wilhelm traten trotzdem, dass es Miriam nicht so gut ging an und spielten zusammen im Jugend-Doppel. Miriam zeigt extremen Teamgeist und wollte auf keinen Fall, dass Sophie nicht hätte antreten können. Milena und Delina Bariagabr kamen auch heute wieder ganz stolz auf die Trainer zu und berichteten vom Gewinnen gegen stark eingeschätzte Gegner. Soweit unsere Spieler nicht in die Wettkämpfe eingebunden waren, hielten sie sich immer wieder mit Spielen untereinander warm und fit. Sogar der Nationalspieler Alexej Ermak (SG Suderwich) nahm sich unseres Spielers Martin Böhm an und machte mit ihm ein Sondertraining.

Das Highlight dieses Tages gab es dann bei der Siegerehrung, als neben Sophie Frunzi (1.Platz bei den Schüler-Einzeln) sogar Milena und Delina Bariagabr auf das Teppchen gerufen wurden, weil sie den 3. Platz im Schüler-Doppel erreicht hatten.

Auch die Schiedsrichtertätigkeit wurde von allen sehr gut durchgeführt. Die lizensierten Schieris traten sehr souverän auf. Aber auch die Anfänger erledigten, zu Beginn noch von den Betreuern und erfahrenen Spielern unterstützt, ihre Aufgaben zu aller Zufriedenheit.

Müde, aber sehr zufrieden mit dem tollen Wochenende und motiviert für die nächsten Wettkämpfe, fuhr die Gruppe am Nachmittag wieder nach Hause.

Zurück