Berichte Ringtennis

Die aktuellen Berichte unserer Sportart

Ringreiche Ferienspiele

Beitrag von Isabelle Dömel (erstellt am )

Die Ringtennisler waren am 12. August 2015 von 9 bis 16 Uhr für den TV Diedenbergen im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Hofheim aktiv.

In diesem Jahr musste die Teilnehmerzahl der Ferienspielkinder auf 15 Kinder im Alter von 6-11 Jahren beschränkt werden, da urlaubsbedingt keine andere Abteilung/Sportgruppe des TVD teilnehmen und selbst bei den Ringtennisspieler lediglich die Jugendtrainerin Isabelle Dömel mit ihren 4 Jugendspielerinnen Sophie Frunzi, Kim Möbus, Miriam Wilhelm und Arwen Asch den Tag mit den Kids gestalten konnten.

Es war ein wundervoller Tag mit strahlendem Sonnenschein und viel Spaß für die Ferienspielkindern der Stadt Hofheim, deren Betreuerin Janina sowie den Ringtennislern.

Ein Kennlernspiel, Aufwärmspiele, Aufwärm- und Dehnübungen, der Umgang mit dem 220g schweren Spielgerät aus Moosgummi, die vereinfachten Ringtennisregeln und einige kleine Ringtennisspiele führten durch den Vormittag und von der anfänglichen Scheu, war spätestens beim ersten Kontakt mit dem Ringtennisring nichts mehr zu sehn.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es wieder auf die Felder um für das abschließende Schleifchenturnier noch etwas Spielpraxis zu erlangen.

Das Schleifchenturnier war für die Kids das absolute Highlight. Trotz der Hitze zeigten sie viel Ehrgeiz und konnten es nicht abwarten, das nächste Spiel zu spielen.

Auch die Betreuerin Janina zeigte bereits zu Beginn des Tages großes Interesse und hat bei allen Übungen und dem Schleifchenturnier eifrig mitgemacht.
Alle wollten unbedingt die Schleifchen und natürlich eine Keks-Medaille sowie eine Urkunde erhalten, welche sie selbstverständlich auch mit der entsprechenden Platzierung bekommen haben.

 

Hier die Platzierungen:
Gleich 13 Keks-Medaillen mit weißen Bändern und dem Stolzen 4. Platz belegten: Zoe, Mia, Liam, Ella, Mattis, Caroline, Luisa, Fabian, Sjard, Elena, Lucas, Marie und Betreuerin Janina.
Den stolzen 3. Platz und die Keks-Medaille mit bronzenem Band erspielte sich Emil, der selbst nicht damit gerechnet hatte.
Den 2. Platz schaffte Noah und sicherte sich die Keks-Medaille mit silbernem Band.
Und den 1. Platz und die Keks-Medaille mit goldenem Band erspielte sich Merlin.

Als großes Dankeschön verlieh Isabelle Dömel 4 Ehren-Keksmedaillen mit metallic-grünem Band an die 4 Ringtennismädels Sophie, Arwen, Kim und Miriam für die riesige Unterstützung.

Zurück