Sportler des Jahres

2017

Sportler des Jahres 2017: Andreas Glag
Anke Wetzka, Frank Strathmann, Andreas Glag

Andreas Glag

Der ‚Sportler des Jahres 2017‘ heißt Andreas Glag. Die Ehrung erhielt Andreas im Rahmen unserer diesjährigen ‚Dankeschönfeier‘ des Vereins, die am 27.10.2018 stattfand. 
Sportvorstand Anke Wetzka und Vorstandssprecher Frank Strathmann bedankten sich auf diese Weise für sein jahrelanges, ehrenamtliches Engagement als Vereins-Webmaster. Andreas hat der Homepage des TVD ein neues Gesicht gegeben und hält sie regelmäßig auf dem neuesten Stand. Zudem ist er der Herausgeber des Newsletters an die Mitglieder und steht bei vielen EDV-Fragen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Der Leichtathletik ist er durch seine Frau Ina ebenfalls eng verbunden und hilft, wann immer er gebraucht wird.

2016

Claudia Saathoff/Ina Glag

Die diesjährige Ehrung geht an die beiden Leichtathletiktrainerinnen des Vereins. Mit großem Engagement und hohem persönlichem Einsatz im Training und bei Wettkämpfen begeistern sie als Team "ihre Kids" für den Sport. Die erfolgreiche Arbeit in der Leichtathletik wird weit über die Vereinsgrenzen anerkannt und viele tolle Wettkämpfe zeigen, wie viel Spaß die Leichtathletik bereiten kann. Claudia und Ina sorgten dafür, dass der TVD 2013 als bester hessischer Nachwuchsverein in der Kategorie Kinderleichtathletik geehrt wurde.  

 

2015

Daniela Winter

Daniela erhält die Auszeichnung "Sportlerin des Jahres 2015" für ihre langjährige Trainerschaft in der Schwimmabteilung.

 

2014

Sportler des Jahres: Egon Töllner
v.l.n.r. Gisela Müller, Egon Töllner,
Frank Strathmann

Egon Töllner

Im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung ehrte der Turnverein Diedenbergen 1886 e.V. am 18.September Egon Töllner, der mittlerweile seit über 30 Jahren im Verein aktiv ist, als ‚Sportler des Jahres 2014‘.

Ihm galt der Dank des Vorstands für sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement, derzeit vor allem bei der Radsportgruppe, die von April bis September regelmäßige Touren organisiert. 

2013

Starke Männer (Boule-Gruppe)

Mit der Boule-Gruppe wurde in diesem Jahr eine Gruppe ausgezeichnet, die sich nicht nur rein sportlich an der Bahn betätigt, sondern auch außerhalb viel zu unternehmen weiß. Beides sind erklärte Ziele des Vereins

 

 

2012

Udo Schwarz

Nach Jahren der weiblichen Vorherrschaft ist in diesem Jahr endlich wieder ein männliches Mitglied unser Sportler des Jahres. Wir nutzen die Gelegenheit, einen Sportler zu ehren, dem der Verein viel Dank schuldet.
Er ist bescheiden, drängt sich nicht auf und ist lieber im Hintergrund in der sogenannten zweiten Reihe, ist aber immer zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Er ist einer der "alten Herren",wie sie sich auch selbst gerne beschreiben. Ob Boule oder Wandern, er ist dabei. Ob Kerb, Waldweihnacht oder andere Festivitäten in der Turnhalle - beim Auf- und Abbau kann auf seine tatkräftige Unterstützung gezählt werden. Ohne ihn würde der jährliche Weihnachtsbaum der Waldweihnacht gar nicht erst in den Wald kommen.
Und nicht zu vergessen, die vielen Jahre des Einsatzes in der Mitgliederverwaltung.
Wir freuen uns alle, dass Udo Schwarz zu unserem Sportler des Jahres 2012 geehrt worden ist!

2011

Sportler des Jahres 2011: Christa Holler Pokalübergabe durch 1. Vorsitzenden Frank Strathmann, 2. Vorsitzende Gisela Müller und Sportkreis- vorsitzendem Hans Böhl

Christa Holler
Nach einem erfolgreichen Jubiläumsjahr ist es besonders schwer eine Ehrung für einen „Sportler des Jahres“ durchzuführen, wo doch klar ist, dass die Betonung gar nicht auf „Sportler“ liegt.
Unsere Wahl viel dann aber doch eindeutig auf ein Vereinsmitglied, das sich mit sehr viel Engagement für Diedenbergen in einer großen Vielfalt einbringt. Ob nun Turnverein, Tanzsport oder Kirche. Und im Grunde noch nicht einmal eine Sportlerin ist.
Im Grunde heißt, sie ist nicht aktive Teilnehmerin in einer unserer vielen Sportstunden. Dafür hat sie vermutlich bei dem vielen Engagement gar keine Zeit. Aber sie ist fit wie ein Turnschuh. Tritt regelmäßig mit Hingabe auf Diedenberger Bühnen auf.
Im Turnverein ist sie aktive Mitstreiterin bei der Waldweihnacht. Ohne sie würde etwas fehlen. Auch beim Kinderfasching ist sie als Frau Hektisch nicht mehr wegzudenken.
Auf unserem Festkommers war sie neben Freddy Junghenn eine wichtige Säule im Programm. Und auch bei vielen anderen Veranstaltungen (ob nun Tag der Jugend, Kindersportabeichen, Kindersporttag) ist sie gern mit ihrer Hilfe aktiv unterstützend dabei.
Sie steht stellvertretend auch ein wenig für ihre Männer. Denn ohne Achim hätte die Halle beim Neujahrsempfang nicht die dekorative Hallendecke. Und die Taekwondos hätten einen Nachwuchstrainer weniger.
Unserer diesjährige Sportlerin des Jahres möchten mit dieser Auszeichnung für das persönliche Engagement, aber auch das ihrer Familie bedanken!

2010

Bianca Krille-Mensing

Bianca Krille-Mensing

Bianca ist seit vielen Jahren Übungsleiterin im Kinderturnen. Dann kam das Jahr 2007 und der Verein hat in seinem Zukunftsworkshop u.a. auch über die Jugendarbeit laut nachgedacht. Bianca, als Teilnehmerin mitten im Geschehen, erklärte sich spontan bereit das Amt des Jugendwartes zu übernehmen.
Seit dem kümmert sie sich intensivst um die Jugendarbeit. Ist nicht müde in den Abteilungen als Querfunktion den Kontakt zu den Jugendlichen zu suchen.
Sie führte den „Tag der Jugend“ und den „Familientag“ ein. Bereitet gemeinsam mit den Jugendlichen die Veranstaltungen vor und bringt damit echten Mehrwert in den Verein. Sie hat die Saat gesät und in jedem Jahr weiter ist die Ernte größer. Aber nur durch ihren unermüdlichen Einsatz, sich nicht von Hiobsbotschaften abschrecken lassend, kämpft sie für ihre Jugendlichen.
Sie liess sich zur Jugendleiterin mit einer „C“- Lizenz ausbilden. Besuchte Workshops und Folgeseminare, um für ihre Klientel richtig „fit“ zu sein. Und inzwischen hat sie auch eine Trainer-„C“-Lizenz erworben.
Als ob das noch nicht genug wäre, hat sie die für den Verein so wichtige Jugendarbeit an der Wurzel wieder aufgenommen. Die Kooperation mit dem Kindergarten „Frechdachs“ geht auf ihre Aktivität zurück. Und der Landessportbund sponsert das Ganze auch noch.
Auch eine Kooperation mit der Philipp-Keim-Schule geht auf Bianca zurück. Für die Erst- und Zweitklässler führen wir eine BewegungsAG in der Turnhalle durch und für die Dritt- und Viertklässler haben wir eine SchwarzlichtAG eingeführt. Hier wird sie im Übrigen von Marion Müller tatkräftig unterstützt.
Wenn für eine Aufgabe Freiwillige gesucht werden, so kann man sicher sein, dass Bianca dabei ist.
Für all das ist sie unsere diesjährige Sportlerin des Jahres!